Bastel- und Spielvorschläge

Liebe Kinder der AWO Schulkindbetreuung, 

leider können wir die allermeisten von euch im Moment nicht sehen. Damit euch in der Zeit nicht all zu langweilig wird haben wir ein paar Beschäftigungsideen für euch zusammengestellt:
 

Awo Logo (002).jpg

Hüpfspiel mit Straßenkreide

Himmel und Hölle

Der erste Spieler beginnt, indem er versucht einen Stein auf das Feld mit der Eins zu werfen.
Trifft er, darf er loshüpfen.
Verfehlt er ist der nächste Spieler an der Reihe.

Wird getroffen hüpft der Spieler von Kästchen zu Kästchen von Erde zum Himmel.

Das Feld mit dem Stein und die Hölle werden ausgelassen.
Nach einer kurzen Ruhepause im HIMMEL, hüpft er zurück zur ERDE.
Die Kästen der Zahlen 4 und 5 sowie 7 und 8 werden mit einem Grätschsprung zurückgelegt.
Vor dem Kästchen mit dem Stein macht der Springer halt und hebt den Stein auf.
Danach überhüpft er dieses Feld und landet auf der ERDE.
Nun wirft er erneut den Stein. Dieses Mal auf das Feld mit der Zahl 2.
Trifft er, darf er jetzt auf die 1 hüpfen, die 2 überspringen und auf der 3 weiterspringen.
Es geht wieder bis zum HIMMEL und zurück.
So bleibt der Spieler an der Reihe, bis er falsch wirft bzw. seinen Kasten nicht trifft.
Er merkt sich seine Zahl bei der er ausschied und macht, wenn er wieder dran ist, dort weiter.

Der nächste Spieler kommt auch zum Zug, wenn sein Vormann auf den Rand des Hüpfkastens oder neben ein Feld hüpft.

Beim nächsten Spieler beginnt das Spiel wieder bei 1 und so weiter.

Welcher Spieler schafft zuerst den Weg mit seinem Stein bis in den Himmel?

Himmel und Hölle (002).jpg

Briefhüpfen

Malt den Brief und die übrigen Kästen mit den entsprechenden Zahlen auf eine freie Teerfläche, das Hofpflaster oder ähnliches auf.

Nun verläuft das Hüpfspiel folgendermaßen:

Als erstes hüpft ihr nacheinander mit beiden Beinen vom Kasten mit der Nummer 1 über die fortlaufenden Zahlen bis zu dem mit der Nummer 9 und zurück.

Nun auf dem rechten Bein hüpfend von Kasten 1 bis Kasten 4 hüpfen.
Mit gegrätschten Beinen zeitgleich auf die Zahlen 5 und 6 springen.
Auf dem rechten Bein hüpfend auf den Kasten Nummer 7 springen.
Erneut mit gegrätschten Beinen auf 8 und 9.
Jetzt ein Sprung bei dem ihr euch dreht und auf selbe Weise hüpfend zurück.

Danach das Gleiche hüpfend auf dem linken Bein.

Zum Schluss mit gekreutzen Beinen die Kästen 1 bis 4 springen.
Bei den Zahlen 5 und 6 mit gegrätschten Beinen springen.
Auf Kasten 7 mit gekreutzen Beinen hüpfen.
Auf die Zahlen 8 und 9 wieder mit gegrätschten Beinen springen.
Nun umdrehen und das Gleiche zurück.

Ein kniffliges Hüpfkastenspiel, das viel Spaß macht!!!

Briefhüpfen (002).jpg

Die Ideen haben wir auf https://www.kinderspiele-welt.de/alte-spiele/huepfspiele.html gefunden. Da könnt ihr auch noch mehr finden.

Experiment

Salzlicht

Für das Experiment braucht ihr:

  • Glas

  • Wasser

  • Tafelsalz

  • Teelöffel

  • eventuell Lebensmittelfarbe

So geht's:

1: Füllt das Glas 1 cm hoch mit Tafelsalz. Gebt so viel Wasser hinzu, dass die Lösung im Glas 3 bis 4 cm hoch steht. Wer mag, gibt noch ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe hinzu. Rührt gründlich um.

2: Und jetzt heißt es: Geduld haben! Lasst alles an einem warmen, ruhigen Ort ein bis zwei Wochen stehen. Wackelt nicht am Glas, damit die Kristalle ungehindert daran hochwachsen können.

Das ist passiert:

Sobald das Wasser aus der Salzlösung verdunstet, steigt die Konzentration des Salzes im Wasser. Da das Salz nicht verdunsten kann, kristallisiert es langsam aus. Dabei lagern sich immer mehr neue Kristalle an erste, schon vorhandene an. Man spricht auch vom Kristallwachstum. Der Ort, an dem das Glas steht, und die Temperaturen dort bestimmen das „Tempo“ der Verdunstung. Je schneller das Wasser verdunstet, desto weniger Zeit bleibt für ein geordnetes, schönes Kristallwachstum.

 

Die Idee gab es auf https://www.geo.de/geolino auch hier findet ihr noch viele spannende Ideen.

Vogelfutter (002).jpg

Schickt uns sehr gerne Fotos von euch in Aktion, oder euren fertigen Basteleien an kernzeithoheneck@awo-ludwigsburg.de

 

die erhaltenen Fotos hängen wir hier dann gerne auf!

Auch bei allen anderen Anliegen antworten wir gerne per Mail und sind auch telefonisch erreichbar!

Basteln

Vogelfutter Station:

  1. Vogelfutter aus einer alten Packet Kleberolle:

 

Ihr benötigt

  • eine leere Rolle von dickem Klebeband, oder ähnliches

  • Vogelfutter

  • Fett, gut eignet sich Kokosfett

  • Ein Stöckchen

  • Alufolie

  • Ein Stück Schnur

 

Nun erhitzt ihr das Kokosfett in einem Topf, wenn es ganz flüssig ist nehmt ihr es vom Herd und gebt das Vogelfutter dazu.  à Lass dir hier unbedingt von einem Erwachsenen helfen!

Einmal gut durchrühren!

Auf einem Teller legt ihr die Alufolie und den Pappring, damit biegt ihr die Alufolie am Pappring nach oben, so dient sie als zusätzlicher Auslaufschutz. Wenn die Masse etwas abgekühlt und nicht mehr ganz flüssig ist gebt ihr sie in den Ring. Oder in eine andere Form. Muffinformen, alte Tassen oder kleine leere Pappkartons eignen sich zum Beispiel auch.

Am Ringrand drückt ihr in die Vogelfuttermasse ein Stöckchen als Landeplatz. Nun nur noch komplett aushärten lassen, das geht am schnellsten im Eisfach. Und ab auf den Balkon, oder in den Garten.

Viel Spaß beim basteln und spielen,

liebe Grüße das AWO Betreuerteam